Reha für Rücken, Wirbelsäule & Bandscheiben | AHB, Kur- & Rehaklinik

Unser Rücken trägt uns Tag für Tag aufrecht durchs Leben. Dabei ist klar, wer Probleme mit dem Rücken hat, wer Rückenschmerzen hat, spürt diese bei allen Belangen und Tätigkeiten, egal ob zu Hause, in der Freizeit oder auf der Arbeit. Rückenprobleme beeinträchtigen unseren Alltag. Nicht selten hört man im Bekanntenkreis das geflügelte Wort „Ich hab Rücken”.

Reha für den Rücken

Innerhalb unserer Orthopädischen Rehaklinik ist eine Kernkompetenz die Rehabilitation bei Rückenleiden. Dabei muss man berücksichtigen, dass es keine einheitliche und allgemeingültige „Rücken Reha” gibt. Die Reha für den Rücken muss auf die spezifischen Anforderungen des Rücken-Patienten ausgerichtet werden um eine erfolgreiche Genesung und bei Berufstätigen die rasche Rückkehr ins Arbeitsleben zu ermöglichen.

Wir gliedern aus diesem Grund die Rehabilitation bei Rücken-Leiden, in Abhängigkeit des Beschwerde- und Krankheitsbildes nach sogenannten medizinischen Indikationen. Folgende Reha-Behandlungsprofile stehen für Rücken- /Wirbelsäulen-Patienten zur Verfügung:

Arten der Rücken Rehabilitation:

Grundsätzlich kann man die Reha verfahren bei Rückenproblemen wie folgt aufteilen:

1. Rehabilitation bei akuten und chronischen Rückenschmerzen – konservative Therapie:

Dies betrifft die Reha nach / bei

  • Bandscheibenvorfall (konservativ)
  • Spinalkanalstenose
  • degenerative Veränderungen, (Wirbelgleiten, Arthrose, Bandscheibenverschleiß)
  • Wirbelkörperfraktur aufgrund Osteoporose
  • Wirbelkörperfraktur
  • Morbus Bechterew
  • rheumatischen Rücken
  • Wirbelsäulenskoliose

2. AHB – Anschlussheilbehandlung / Anschluss-REHA nach operativen Wirbelsäulen-eingriffen:

Dies betrifft die AHB / Anschluss Reha nach

  • Bandscheibenvorfall-OP
  • Versteifungs-Operationen
  • OP des Spinalkanales
  • Kyphoplastie/ Vertebroplastie von Wirbelkörpern bei Osteoporose
  • Korrekturreposition / Versteifung bei Wirbelgleiten

Alternativ besteht die Möglichkeit ein Selbstzahler-Programm durchzuführen um Rückenschmerzen durch eine gezielte Prävention vorzubeugen

Rückenschmerz Volkskrankheit Nr.1

Nach einer Studie aus dem BKK-Gesundheitsreport 2013 sind Rückenschmerzen sogar das Volksleiden Nummer eins. So ging aus dieser Studie mit den Daten von fast 5 Millionen Versicherten hervor, dass die Menschen am häufigsten (zu ca. 27%) wegen Muskel- & Skeletterkrankungen arbeitsunfähig waren. (Damit liegt diese Ursache sogar noch vor den psychischen Erkrankungen.) Den größten Anteil davon wiederrum konnte man speziell den Rückenschmerzen zuordnen, gefolgt von Gelenkerkrankungen und Muskel- und Sehnenleiden.

Gängige Meinung der Fachleute ist, dass Erkrankungen am Rücken und der Wirbelsäule heute vor allem aufgrund der vielen sitzenden Tätigkeiten an der Tagesordnung sind. So wie die Rückenerkrankungen zunehmen, so nehmen auch deren konservative Behandlungen, wie auch – wo notwendig – Operationen an der Wirbelsäule beständig zu.

Rückenschmerzen in der Rehabilitation behandeln

Erfolgreiche Rehabilitation bei Rückenleiden

Wir rehabilitieren pro Jahr ca. 1200 Patienten mit Diagnosen im Bereich von Rücken- und Wirbelsäulenproblemen. Alle Reha-Patienten bekommen gegen Ende der Rehamaßnahme auch einen Patienten-Fragebogen mit Fragen zur Therapiequalität und Zufriedenheit während des Aufenthaltes in der Klinik. Die Zufriedenheit und Weiterempfehlung durch die Patienten unserer Rehaklinik ist dabei hoch. Rund 96 % der Orthopädischen Reha-Patienten würden unsere Rehaklinik und damit auch unsere Spezialisten für die Rücken Reha weiterempfehlen.

Zufriedener Patient nach Rücken-Reha

Übungen für den Rücken

In unserem Nachsorgeportal haben wir verschiedene Übungen für Rücken bzw. Wirbelsäule und Bandscheiben, welche Sie selbst Zuhause nach der Reha durchführen können. Mit diesen Übungen können Sie Ihre Muskulatur stärken um Ihre Gesundheit des Rücken weiterhin zu fördern.

Wirbelsäulengymnastik Übungen für Zuhause

Nachsorge Rücken-Rehabilitation

Egal ob konservative Rücken-Reha oder AHB nach Rücken-OP, in jedem Fall ist eine Rehamaßnahme nicht einfach nach 3 – 4 Wochen aktiver Therapie in der Rehaklinik beendet. Fast genauso wichtig für die Sicherung und den Fortbestand des in der Reha erreichten Therapieerfolges ist die Wahl der richtigen Reha-Nachsorge.

Für Patienten aus der Region Bad Kissingen, Schweinfurt, Würzburg (Bayern) bieten wir vielfältigen Nachsorgeangebote an. So ist z. B. Rehasport oder IRENA (intensivierte Reha-Nachsorge) in unseren Häusern in Bad Kissingen und Bad Bocklet möglich. Aber auch wenn Sie Ihre Rücken-Reha bei uns absolvierten, aber nicht aus dem nördlichen Bayern kommen, können wir Ihnen einige Programme empfehlen, die Sie in einer Rehaklinik in einer von Ihnen gewünschten Region Deutschlands durchführen.

Darüber hinaus können Sie natürlich sich auch noch eigenverantwortlich zu Hause selbst vieles für sich und Ihren Rücken tun.

Nachsorge nach der Rücken-Reha ist wichtig um langfristig schmerzfrei zu bleiben

Leitung der Orthopädie
Dr. med. Kai Dreßler
Dr. med. Kai Dreßler
Chefarzt Orthopädie

Facharzt für Orthopädie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zusatzbezeichnungen:
Chirotherapie
Sportmedizin
Sozialmedizin
Ärztliche Osteopathie DAAO / EROP

Herr Boschmann
Herr Boschmann
Ltd. Oberarzt Orthopädie
Dr. med./Univ. Nis T. Petridis
Dr. med./Univ. Nis T. Petridis
Oberarzt Orthopädie
Frau Möller
Frau Möller
Sekretariat Orthopädie

Telefon: 09708 79-9443
E-Mail: sek-ortho@kbb.de

Informationen zum Reha-Ablauf

Reha mit Begleitung

Sie haben die Möglichkeit als Begleitperson zur Reha gemeinsam mit Ihrem Partner an der Reha teilzunehmen und beispielsweise Ihre Gesundheit checken zu lassen.

Mehr erfahren

Infomaterial

In unserem Downloadbereich können Sie unsere aktuellen Flyer und Prospekte zur Kur & Rehabilitation kostenfrei herunterladen.

Mehr erfahren

Darum Bad Bocklet

Welche Vorteile eine Reha oder Kur in Bad Bocklet hat und warum Sie diese hier im Kurort durchführen sollten erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Highlights

Das könnte Sie auch interessieren