Reha-Navigator

Kontaktformular Onlineanfrage Stellenangebote Kurklinik Bad Bocklet Telefonnummer & Kontaktübersicht

Die Reha nach Brustkrebs in der onkologischen Rehaklinik in Bad Bocklet.

Onkologische Rehabilitationsmaßnahme bei Mammakarzinom

Die Rehabilitation nach einer Brustkrebs-Erkrankung ist zentrales Element eines ganzheitlichen Therapieansatzes. Für jede Brustkrebspatientin, egal ob ältere oder jüngere Patientin - ist es gleichermaßen von großer Bedeutung in einer Rehaklinik möglichst optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rückkehr in den Alltag vorzufinden.
Eine Brustkrebs Reha in unserer Rehaklinik bietet nach den oft schwierigen Wochen der akuten Behandlung, gar einer Brust-Operation im Krankenhaus, umfassende Therapieformen und Angebote die helfen mit den verschiedenen Folgen der Krankheit umzugehen und neue Kraft zu schöpfen.

Die Rehabilitation

Behandlung & Rehabilitation bei Mammakarzinom

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Die Früherkennung und Medizinische Behandlung ist heute in großem Maße standardisiert und die Therapie in Medizinischen Leitlinien einheitlich normiert. Auch für die Reha nach Brustkrebs gibt es mittlerweile Reha-Therapie-Standards. Primäre Ziele der medizinischen Behandlung sind die Heilung, der Erhalt der vom Krebs betroffen Brust sowie die Sicherung der Lebensqualität. Gängige Therapieverfahren sind - je nach Krankheitsstadium - die Operation sowie Zytostatika-, Hormon- und Strahlentherapie.
Mit der akut-(stationären) Therapie, einer Operation oder Bestrahlung im Krankenhaus ist die Behandlung des Brustkrebses jedoch in aller Regel nicht beendet.

Behandlung und Reha von Brustkrebs nach Mammakarzinom.

Nächste Seite | AHB oder Reha

 

Inhalte der Rehabilitation

Reha-Ablauf

Brustkrebs Reha: Ablauf & Bestandteile

Im Rahmen des Ärztlichen Aufnahmegesprächs erfolgt die Untersuchung und darauf aufbauend die Auswahl des geeigneten Reha-Programms. Die aus ärztlicher Sicht angezeigten Therapiemaßnahmen werden mit der Patientin besprochen um Inhalte und Schwerpunkte unter Berücksichtigung der individuellen, persönlichen Bedürfnisse festzulegen. Dadurch gelingt es einen angepassten Reha-Therapieplan zusammen zustellen in dem sich intensive Therapie, Schulungsmaßnahmen, Beratung und Informationsvermittlung mit Entspannung und Erholung abwechseln.

Dabei sind unsere Ärzte angehalten die Reha-Therapiestandards Brustkrebs der Deutschen Rentenversicherung als Grundlage anzuwenden.

Diese Reha-Leitlinien geben vor, dass die Rehabilitation bei Brustkrebs in verschiedene Therapiemodule untergliedert ist und unter anderem auch in bestimmten Umfang - in Abhängigkeit vorliegender Beschwerden - verschiedene Reha-Therapien aus folgenden Therapie Bereichen enthalten soll:

  1. Bewegungstherapie (mind. 75%)
  2. Lymphödemtherapie (mind. 10%)
  3. Patientenschulung Brustkrebs (mind. 80%)
  4. Gesundheitsbildung (mind. 90%)
  5. Ernährungsschulung - theoretisch (mind. 75%)
  6. Ernährungsschulung - praktisch (mind. 10%)
  7. Psychologische Beratung und Therapie (mind. 40%)
  8. Entspannungstraining (mind. 40%)
  9. Künstlerische Therapien (mind. 15%)
  10. Ergotherapie (mind. 30%)
  11. Sozial- und sozialrechtliche Beratung (mind. 50%)
  12. Unterstützung der beruflichen Integration (mind. 20%)
  13. Nachsorge und soziale Integration (mind. 50%)

Die Kur nach Brustkrebs beinhaltet verschiedene Teile, welcher von den Kostenträger vorgegeben werden.

Nächste Seite | Bewegung

 

Interview zur onkologischen Reha nach Brustkrebs

Unsere ärztliche Gesamtkoordinatorin Frau Prof. Dr. Reuss-Borst klärt in einem kurzen Video Fragen zur onkologischen Rehabilitation nach einer Brustkrebs Operation.

 

 

KontaktPDF Flyer

Haben Sie Fragen zur Reha nach Brustkrebs oder zum Aufenthalt in unser onkologischen Rehaklinik? Kontaktieren Sie uns hier direkt online oder rufen Sie an unter 09708 79-3493.

 

 

 

Quellen & Literaturangaben

Umfassende Informationen zur Krankheit, Behandlungsleitlinen und aktuellen stand der Wissenschaftlichen Forschung bietet das DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum). Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrum ist seit 1986 eine Anlaufstelle für Ratsuchende.
https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/brustkrebs/

DKFZ Informationsblatt "Sozialrechtliche Ansprechpartner" (PDF)
https://www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/iblatt-sozialrecht.pdf

Leitlinie Reha-Therapiestandards Brustkrebs der Deutschen Rentenversicherung als PDF-Download.
www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/207070/publicationFile/32650/ll_brustkrebs_download.pdf

S3-Leitlinie für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms zum Download von der Internetseite der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) als PDF-Datei unter
www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/032-045OL.html

Leitlinie "Brustkrebs Nachsorge" der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. zum Download als PDF-Datei unter
www.ago-online.de/de/infothek-fuer-aerzte/leitlinienempfehlungen/mamma.

 

Chefarzt Innere MedizinChefarzt Dr. med. Dietmar Brückl

Dr. med. Dietmar Brückl

Facharzt für Innere Medizin

Diabetologe (DDG)

Ernährungsmedizin (DGEM)

Zusatzbezeichnung: Sozialmedizin

Beratung & Anmeldung

Sie haben Fragen zu unseren Behandlungen oder möchten sich zu einer Reha anmelden?

09708 79-0Online Anfrage stellenInfomaterial anfordern
Reha & Kur beantragenWir unterstützen Sie bei Ihren Reha/Kur-Antrag und sind gerne für Sie da.

Sie möchten Ihre Reha- oder Kur richtig beantragen? Hier finden Sie Informationen und Hilfe beim Ausfüllen des Reha-Antrags.

Hilfe beim Reha-Antrag
Reha mit BegleitungReha mit dem Partner oder Begleitung

Sie haben die Möglichkeit als Begleitperson zur Reha gemeinsam mit Ihrem Partner an der Reha teilzunehmen und beispielsweise Ihre Gesundheit checken zu lassen.

Hier informieren
Bilder & AmbienteBilder, Ambiente und Ausstattung im Rehazentrum und Kurhotel Bad Bocklet

Schauen Sie sich auf unserer Bilder-Seite um und überzeugen Sie sich von unserem Ambiente.

Jetzt anschauen
Darum Bad Bocklet Gute Gründe für eine Rehabilitation im Kurort Bad Bocklet

Welche Vorteile eine Reha oder Kur in Bad Bocklet hat und warum Sie diese hier im Kurort durchführen sollten erfahren Sie hier.

8 gute Gründe

Kontakt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Dann haben wir folgende Möglichkeiten für Sie:

Kontakt aufnehmen Prospekte anfordern Online Anfrage stellen
×
 Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Infos & Erklärung