BGM Anbieter :Betriebliches Gesundheitsmanagement für Firmen

BGM als Managementaufgabe

Loyale, motivierte und leistungsbereite Mitarbeiter sind die Basis eines jeden erfolgreichen Unternehmens. Wichtige Grundvoraussetzung für Motivation und Leistungsbereitschaft ist dabei in aller erster Linie die Gesundheit der Mitarbeiter. Wenn Gesundheit als Bestandteil der Unternehmenskultur verstanden wird, evtl. sogar als Bestandteil einer Unternehmens-Leitlinie gesehen wird, kann BGM als Managementaufgabe im „TOP-DOWN-PRINZIP” gelebt werden. Ziel des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist die Gestaltung eines umfassenden und nachhaltigen Entwicklungsprozesses, der losgelöst von „isolierten Einzelmaßnahmen” ein betriebliches Gesamtkonzept für gesundes Verhalten und gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen im Unternehmen schafft. Die stärkste Wirkung entfaltet BGM dabei durch die Einbindung der Beschäftigten in den Planungs- und Entscheidungsprozess von betrieblichen Gesundheitsangeboten. Aus diesem Grunde ist auch die Betriebliche Gesundheitsförderung / das Betriebliche Gesundheitsmanagement – (BGM) ein wichtiges Arbeitsgebiet an unserem Präventionszentrum.

BGM Angebote für Unternehmen:

Wir bieten zur Umsetzung von gesundheitsfördernden BGM-Maßnahmen für Unternehmen unser Know-how an und richten dabei die BGM-Konzepte individuell auf die Bedürfnisse des Partner-Unternehmens aus. Unsere systematische Gesundheitsförderung hat mit der für das Unternehmen passenden Ausgestaltung die langfristige Bindung und die nachhaltige Begeisterung der Mitarbeiter zum Ziel. Dabei greifen wir auf unsere medizinische Kompetenz und eine über 35-jährige Erfahrung in Rehabilitation und Prävention zurück.

Vorteile und Nutzen von BGM

Mitarbeiter und Unternehmen profitieren

Durch Betriebliches Gesundheitsmanagement kann für alle Akteure im Betrieb eine WIN-WIN Situation entstehen. Neben den ganz praktischen Vorteilen für Ihre Beschäftigten entfaltet sich mittel- und langfristig auch eindeutig wirtschaftlicher Nutzen für Ihr Unternehmen. Dieser kann sich unter anderem durch geringere Fehlzeiten, höhere Mitarbeiter-Motivation und einem besserem Image Ihres Unternehmens auszahlen.

BGM: Immer mehr Vorteile mit der Zeit

Damit BGM seine Vorteile ausspielen kann, sollte man dem Konzept Zeit geben. Oft wird der Fehler gemacht, dass man viel zu schnell große Ergebnisse sehen will. Betrachtet man die Vorteile des BGMs auf einer Zeitleiste, so kommen auf die Dauer immer mehr und immer bessere Signale hinzu. Um auch in Zukunft die Gesundheit und Leistungskraft der Beschäftigten zu sichern, können wir nur dazu ermuntern BGM als langfristig, gesundheitsorientierte Mitarbeiterführung zu sehen.

Zusammenfassung der Vorteile des BGM für Unternehmen & Mitarbeiter

  • Kurzfristig: Zufriedenheit der Mitarbeiter, Optimierung der Arbeitsbedingungen
  • Mittelfristig: Verbesserung der Gesundheitsparameter, Verbesserung / Erhalt der Leistungsfähigkeit
  • Langfristig: Reduzierung der Fehlzeiten, Bindung der Mitarbeiter

4 Erfolgskriterien des BGM

Um Betriebliches Gesundheitsmanagement zum Erfolg zu führen bedarf es das Zusammenspiel mehrerer Schlüsselstellen. Dabei ist es von Vorteil, wenn die innerbetriebliche Zusammenarbeit (bspw. Im Gesundheits-Kreis) fach- und berufsübergreifend erfolgt. In dem Wissen, dass bei BGM der „Kunde” = Mitarbeiter auch „Mit-Produzent” seiner eigenen Gesundheit ist, sollte in jedem Fall sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter die Ziele selbst verinnerlicht haben.
Im Rahmen der Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung wurden verschiedene Erfolgskriterien aufgestellt. BGM beinhaltet in großem Maße auch BGF, weshalb die Erfolgskriterien analog betrachtet werden können: Diese lauten für den Bereich BGF:

1. Partizipation: Einbezug der gesamten Belegschaft

2. Integration: BGM als Managementaufgabe in allen Unternehmensteilen und in allen wichtigen Entscheidungen berücksichtigen

3. Projektmangament: Systematische Durchführung aller Maßnahmen und Projekte wie

  • Bedarfsanalyse,
  • Prioritäten-setzung,
  • Planung,
  • Ausführung,
  • kontinuierliche Kontrolle und
  • Ergebnisbewertung.

4. Ganzheitlichkeit: Verhaltens- UND AUCH verhältnisorientierte Maßnahmen. Verbindung von Risikoreduktion mit dem Ausbau von Schutzfaktoren und Gesundheitspotentialen

Erfolgskriterien beim BGM

Wirtschaftliche Rendite

Das Management eines jeden Unternehmens muss auf betriebswirtschaftliche Kennzahlen achten. Dem Return on Investment (ROI) kommt besondere Bedeutung bei. Natürlich fallen auch bei BGM Kosten an, auf die man zurecht ROI erwarten sollte. Dass dieser ROI eintritt, belegen aktuelle Studien. So kam z.B. die IGA ( Initiative Gesundheit & Arbeit) in ihrem IGA-Report 2013 zu folgendem Ergebnis:

“Die Studien gehen bei den Krankheitskosten von einem Kosten-Nutzen-Verhältnis (Return on Investment, ROI) von 1:2,3 bis 1:5,9 aus. Die Einsparungen bei den Fehlzeiten werden zwischen 1:2,5 bzw. 1:4,85 bis 1:10,1 angegeben (vgl. Kreis u. Bödeker 2003). Das bedeutet, dass beispielsweise für jeden aufgewendeten Dollar im erstgenannten Ergebnis US$2,3” Quelle: IGA-Report 13

Leistungen der Heilfasten Kur

Steuervorteil bei BGM

BGM-Investitionen können Ihr Steueraufkommen reduzieren:

Durch das Jahressteuergesetz 2009 wurden durch den Gesetzgeber interessante Anreize für BGM geschaffen. Seither können pro Mitarbeiter und Jahr bis zu 500 € steuerfrei (als Steuerfreibetrag) für Aktivitäten im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung ausgegeben werden, ohne dass der Mitarbeiter dies als zusätzlichen Arbeitslohn versteuern müsste. Voraussetzung ist, dass die Gesundheitsangebote vom Arbeitgeber ZUSÄTZLICH zum Arbeitslohn erbracht werden und es sich dabei um nach §20a Abs. 1 SGB V anerkannte Kurse und Maßnahmen handelt. Achtung: Pauschale Mitgliedsbeiträge in Fitnessstudios oder Vereinen sind von dieser Regelung nicht abgedeckt.

Leistungen der Heilfasten Kur

Präsentismus & Absentismus

Arbeitsmediziner bezeichnen mit Präsentismus das Verhalten von Beschäftigten, trotz vorliegender Krankheit zur Arbeit zu gehen. Der Begriff Präsentismus wird auch verwendet um die geringere Produktivität als Folge der Präsenz am Arbeitsplatz trotz Krankheit zu beschreiben. Heute weiß man, dass Fehlzeiten nur einen kleinen Teil der krankheitsbedingten Kosten darstellen.
Nach einer Studie der amerikanischen Cornell Universität verursachen Mitarbeiter, die trotz Krankheit im Job sind dreimal mehr Produktivitätsverluste als krankgeschriebene Beschäftigte. Die für US-Unternehmen – auf das Jahr 2004 bezogen- errechneten Kosten aufgrund von Produktivitätsverlusten wurden in der Studie mit 180 Milliarden US-Dollar beziffert. Auch Booz & Company, eine internationale Consulting-Agentur, bewertet die Kosten von Präsentismus als doppelt so teuer wie das Fernbleiben wegen Krankschreibung. Ursache dafür seien mehr Fehler, sinkende Arbeitsqualität und erhöhtes Unfallrisiko, wenn der eigentlich Kranke auf der Arbeit erscheine.
Dem Präsentismus gegenüber steht der Absentismus, umgangssprachlich auch „Krankfeiern” genannt.

Leistungen der Heilfasten Kur

Überblick: BGM-Maßnahmen für Unternehmen

Unsere BGM-Programme (das können z.B. einzelne Gesundheitsseminare, Tages-, Wochenend- oder ganze Wochenprogramme sein), die immer aus sowohl theoretischen, wie in besonderem Maße auch aus praktischen Teilen bestehen, werden stets durch unseren Chefarzt für Präventivmedizin begleitet. Dadurch können wir die Wirksamkeit von BGM-Maßnahmen fachlich versiert verfolgen und die Nachhaltigkeit unserer Angebote sichern. Die Umsetzung der BGM-Programme erfolgt dann an unserem Standort Bad Bocklet, im wunderschönem Bäderland Bayerische Rhön.

Ablauf BGM im Unternehmen

BGM ist wie andere Management-Prozesse auch ein wiederkehrender Kreislauf  aus Analyse, Planung, Umsetzung, Ergebniskontrolle und neuer Analyse, usw.

Zusammenhanglos durchgeführte Einzelmaßnahmen bringen so gut wie nichts. Um „Schnellschüsse“ und „Aktivismus“ zu vermeiden empfiehlt es sich mit dem Betrieb ein strukturiertes BGM Konzept aufzustellen.

Hier können wir sowohl bei der Gesamt-Konzeption beraten, bei der Koordination unterstützen, einzelne Prozess-Elemente übernehmen, wie auch einzelne BGM-Leistungen anbieten:

BGM Ablauf

Ablauf in 4 Schritten

1. BGM Bestands- Analyse

  • Erhebung Ist-Zustand,
  • Personaldaten-Auswertung
  • Mitarbeiter-Befragung
  • Krankenstands-Statistiken
  • Erhebung evtl schon etablierte Gesundheits-Angebote

2. BGM Planung

  • Ziel-Definition
  • Festlegen der Handlungsfelder
  • Priorisierung bestimmter Elemente
  • Auswahl beteiligter Personen, Multiplikatoren
  • Firmen-Kommunikation planen

3. Umsetzung BGM

  • innerbetriebliche Koordination
  • Kommunikation abstimmen & durchführen
  • konkrete Maßnahmen anbieten, bewerben & durchführen

4. BGM Evaluation

  • Ergebniskontrolle bezügl.
  • Wirksamkeit,
  • Nutzen,
  • Dauer,
  • Kosten,
  • Beteiligung,

Auswertung sonstiges Feedback, Reflexion, Im Bedarfsfall Folge-Analysen, Anschluss- Befragungen usw.

BGM Angebote

Im Kern sind in unserem Haus folgende BGM-Angebote möglich:

  • Gesundheitswochen/ Präventionswoche als BGM-Komplettpaket

    für eine Woche mit einer Vielzahl von integrierten BGM-Leistungen zu bestimmen Präventionsschwerpunkten für Arbeitnehmer des Firmenpartners unter Einbeziehung der speziellen Anforderungen des Betriebes/Betriebsarztes; Beinhaltete Präventionskurse sind nach § 20 SGB V anerkannt und werden zudem von den Krankenkassen bezuschusst.

  • 1-Tages-BGM-Veranstaltung für Betriebe,

    bei der z. B. die komplette Belegschaft ein abwechslungsreiches Tagesprogramm zu einem vom Betrieb gewählten Thema (z. B. Burn-Out) mit medizinischen oder therapeutischen Vorträgen und praktischen Bestandteilen an einem Tag vor Ort im Betrieb oder auch in Bad Bocklet durchführt (oder auch gleiches an einem Wochenende mit Freizeit- und Übernachtungsangeboten in Bad Bocklet).

  • externe Gesundheitsbildung

    z. B. in Betrieben durch Mitarbeiter des Reha- und Präventionszentrums im Auftrag des Firmenpartners oder aber auch der Krankenkassen (unsere Mitarbeiter kommen in den Betrieb und führen BGM Schulungen und BGM-Maßnahmen vor Ort durch).

  • Schulungsveranstaltung

    für (Personal-)Verantwortliche und Entscheider aus Unternehmen zu den von den Firmenpartnern gewählten  BGM-Fachthemen (sowohl in Bad Bocklet als auch in geeigneten Schulungsorten möglich).

Selbstverständlich ist eine Kombination und/oder Variation der einzelnen BGM-Angebote jederzeit entsprechend Ihrer Interessen möglich. Vertrauen Sie uns als Anbieter von BGM-Maßnahmen für Unternehmen mit Erfahrung.

Leitung der Prävention
Georg Gilbergs-Schnarr
Georg Gilbergs-Schnarr
Chefarzt Prävention

Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Praktischer Arzt
Arzt für Naturheilverfahren
Badearzt
Meister der Akupunktur
Lymphologe
Chirotherapie/Manuelle Medizin
Physikalische Therapie und Balneologie
Dozent für Orthopädie
Orthopädische Schmerztherapie
Sachverständiger Gutachter für verschiedene Gerichte und Sozialversicherungen

Frau Voll
Frau Voll
Sekretariat

Privatsprechstunde nach Vereinbarung
Telefon: 09708 79-9122

Frau Stöpel
Frau Stöpel
Sekretariat

Privatsprechstunde nach Vereinbarung
Telefon: 09708 79-9122

Highlights