Reha nach Blasenkrebs & Harnblasenkarzinom OP

Rehabilitation nach Blasenkrebs-OP / Harnblasenkarzinom

Die Reha nach Blasenkrebs gehört zu den Kernkompetenzen unserer urologischen Reha-Abteilung. Die Rehabilitation erfolgt dabei auf Basis eines vom leitenden urologischen Oberarzt dieser Abteilung, Herrn Dr. Seyrich, ausgearbeiteten Therapiekonzeptes, welches zugleich auf den Leitlinien der Fachgesellschaften, als auch auf die jahrelange persönliche Erfahrung des gesamten urologischen Teams aufbaut.

Die Reha / Kur nach Blasenkrebs (OP)

Im Mittelpunkt der Blasenkrebs-Kur stehen auf unsere Patienten (sowohl Frauen als auch bei Männern) speziell abgestimmte Reha-Therapien, die der Verarbeitung und Bewältigung von körperlichen, seelischen und sozialen Folgen der Blasenkrebs-Erkrankung möglichst optimal dienen sollen.

Wir wissen, dass die Diagnose Blasenkrebs (Harnblasenkarzinom) für den Betroffenen einen schweren Schicksalsschlag darstellt. Zu den oftmals körperlich sehr belastenden akuten Behandlungen kommt in den meisten Fällen auch noch der psychische Druck hinzu. Wir vom Team der urologischen Reha-Abteilung möchten Patienten im Rahmen der medizinischen Reha nach einer Blasenkrebs OP kompetente Hilfe und Beratung bieten.

Bei der Kur nach Blasenkrebs werden speziell abgestimmte Therapien angewandt, die zur Heilung beitragen.

Verfahren zur Beantragung der Reha / Kur

Die Blasenkrebs-Reha ist, analog zu anderen onkologischen Rehamaßnahmen in 2 Arten von Reha-Verfahren zu unterscheiden:

Anschluss-Rehabilitation / AHB nach Blasenkrebs-OP (Zystektomie)

Die Reha nach Blasenkrebs-OP in Form einer Anschlussheilbehandlung (AHB) findet immer im direkten Anschluss an die Akutbehandlung im Krankenhaus statt. Hier erfolgt die Antragsstellung in aller Regel über den klinikeigenen Sozialdienst in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt.

Blasenkrebs Nachsorge Reha (auch Krebs-Nachsorge Kur)

Die Nachsorge-Reha steht Betroffenen innerhalb von max. 2 Jahren nach dem Akutaufenthalt im Krankenhaus zu. Diese für den gesamten Heilungsprozesses nicht zu unterschätzende Kur, muss ebenfalls vom Patienten aktiv bis spätestens zum 11. Monat nach der OP beantragt werden. Wird der Zeitraum eingehalten, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Rehamaßnahme auch positiv bewilligt wird.

Informationen zur Beantragung einer Reha / Kur finden Sie auf dieser Seite.

Rehamaßnahmen sind grundsätzlich Antragsverfahren. Das heißt alle Maßnahmen müssen von Ihnen beim Kostenträger beantragt werden. Ohne Antrag, gibt es auch keine Reha/ Kur.

Ziele der Reha nach Blasenkrebs

Wichtigstes Ziel des Rehaverfahrens ist es, dass die Patienten Ihren gewohnten Alltag wieder stemmen können und die körperlichen, wie seelischen Folgen der Erkrankung möglichst gut verkraftet, vielleicht sogar geheilt bzw. die Heilungschancen verbessert werden. Bei jüngeren Patienten, die noch im erwerbsfähigen Alter sind, besteht zusätzlich das Rehaziel der erfolgreichen Rückkehr in das Berufsleben.

Das Ziel der Reha & Kur bei Blasenkrebs ist die Heilungschancen zu verbessern und ggf. eine Wiedereingliederung in die Arbeit zu ermöglichen.

Therapien & Behandlung bei der Blasenkrebs-Reha

Die wichtigsten Bestandteile der Blasenkrebs-Reha sind:

  • Ärztliche Beratung und Betreuung
  • Fortführung der im Akutkrankenhaus begonnenen medikamentösen Therapie
  • Behandlung von Harninkontienz (Harninkontinenz-Therapie), Beckenbodengymnastik
  • Wundkontrolle und Stomaversorgung
  • Penile Rehabilitation Behandlung von Potenzstörungen, Impotenz-Therapie
  • Stomaberatung, Stoma-Anleitung bei künstlichen Harnausgang (sog. „Urostoma“)
  • Sport- und Bewegungstherapie, wie z.B. Nordic-Walking, Wandern, Wassergymnastik
  • Physiotherapie, als Einzel oder Gruppentherapie, aber auch z.B. Sequenztraining
  • Psycho-Onkologische Einzel- oder Gruppengespräche
  • Ernährungsberatung in Theorie und Praxis,
  • Sozialrechtliche Beratung

Die medikamentöse Behandlung in Kombination mit sportlichen Therapien bilden die Grundlage der Reha / Kur nach Blasenkrebs OP.

Interdisziplinäre Behandlung in der Rehaklinik

Darüber hinaus wird je nach individuellem Bedarf auf ein breites Spektrum an Therapieangeboten der gesamten Rehaklinik zurückgegriffen. Falls im Einzelfall notwendig, können auch ärztliche Konsile bei den Fachärzten der

angefordert werden.

In der Kur- und Rehaklinik in Bad Bocklet können Sie während einer Reha nach Blasenkrebs OP eine indikationsübergreifende Behandlung nutzen.

Beispielinhalte einer Reha-Therapie Woche:

Im Folgenden finden Sie einen beispielhaften Behandlungsplan über eine Woche Blasenkrebs-Reha in der Rehaklinik mit ca. 30 Einzel- bzw. Gruppenmaßnahmen.

Beispiel von einer Woche Therapieplan der Reha nach Blasenkrebs OP

© Dr. med. Thomas Seyrich

Prospekt herunterladen

Hier können Sie unseren Klinik-Prospekt zur AHB & Reha nach Harnblasenkarzinom-OP als PDF herunterladen:

Prospekt Urologie als PDF herunterladen

Urologie
Dr. med. Dietmar Brückl
Dr. med. Dietmar Brückl
Chefarzt Innere Medizin

Facharzt für Innere Medizin

Diabetologe (DDG)
Ernährungsmedizin (DGEM)

Zusatzbezeichnungen:
Sozialmedizin

Dr. med. Thomas Seyrich
Dr. med. Thomas Seyrich
Ltd. Arzt Urologie

Facharzt für Urologie und Andrologie

Tätigkeitsschwerpunkt Sexualmedizin
Medikamentöse Tumortherapie

Frau Arnold
Frau Arnold
Sekretariat Urologie

Telefon: 09708 79-9344
E-Mail: sek-uro@kbb.de

Informationen zum Reha-Ablauf

Reha mit Begleitung

Sie haben die Möglichkeit als Begleitperson zur Reha gemeinsam mit Ihrem Partner an der Reha teilzunehmen und beispielsweise Ihre Gesundheit checken zu lassen.

Mehr erfahren

Infomaterial

In unserem Downloadbereich können Sie unsere aktuellen Flyer und Prospekte zur Kur & Rehabilitation kostenfrei herunterladen.

Mehr erfahren

Darum Bad Bocklet

Welche Vorteile eine Reha oder Kur in Bad Bocklet hat und warum Sie diese hier im Kurort durchführen sollten erfahren Sie hier.

Mehr erfahren

Highlights