Private Reha & Kur mit der privaten Krankenversicherung

Rehabilitation für privat Krankenversicherte

Sie sind privat versichert und Ihnen steht eine Rehabilitationsmaßnahme über Ihre private Krankenversicherung bevor? Sie stellen höchste Ansprüche an die Behandlungsqualität, weil es Ihnen auf den größtmöglichen Rehabilitationserfolg ankommt? Dann sind Sie in unserem Haus genau richtig!

Unsere Reha-Klinik ist nach den BAR-Richtlinien, sowie nach QMS-REHA® zertifiziert und darüber hinaus gemäß DIN EN ISO 9001:2015, was für hohe, regelmäßig überprüfte Qualität steht.

Für uns ist selbstverständlich, dass alle Patienten in Einzelzimmern untergebracht werden und eine hochwertige ärztliche Betreuung erhalten. Weitere Informationen zur Lage & medizinischen Ausstattung der Klinik finden Sie am Ende der Seite.

Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Leitfaden von der Beantragung bis zum Antritt der privaten Rehamaßnahme in unserem Hause aufzeigen.

Grundsätzliches zur privaten Reha

Private Krankenversicherung

Das Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet ist als Privatkrankenanstalt nach § 30 GewO und von den Verbänden der privaten Krankenversicherer als sogenannte „gemischte Krankenanstalt" anerkannt. D.h. Sie können sowohl eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme in der Klinik durchführen, als auch im Rahmen einer Akutkrankenhausbehandlung aufgenommen werden. Folgende Möglichkeiten zum privatversicherten Aufenthalt gibt es in unseren Rehakliniken für Psychosomatik, Orthopädie, Innere Medizin und Geriatrie:

  • Private stationäre Rehabilitation / Kur (Sanatoriumsbehandlung)
  • Private stationäre Anschlussheilbehandlung (AHB) oder Anschluss-Reha
  • Private Akutbehandlung, akute Krankenhausbehandlung

Beihilfe

Wir sind von der Beihilfe anerkannt und erfüllen die Vorrausetzungen nach § 107 Abs. 2 SGB V. Des Weiteren verfügen wir über einen Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 2 SGB V und Preisvereinbarungen mit den Sozialversicherungsträgern. Eine Bestätigung hierüber können Sie gerne bei der Patientenverwaltung anfordern und Ihrem Antrag auf Kostenübernahme beifügen.

Was ist zuerst zu tun?

Allgemein gilt, dass im ersten Schritt zu prüfen ist, ob Ihre private Krankenversicherung die Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen oder Anschlussheilbehandlungen abdeckt und welchen Anteil evtl. Ihre Beihilfestelle übernimmt.

Wie beantrage ich meine bevorstehende Maßnahme?

Anschlussheilbehandlung (AHB)

Die Einleitung von AHB-Maßnahmen wird direkt durch den behandelnden Arzt oder den Sozialdienst des Akutkrankenhauses vorgenommen. Dabei muss die Antragsstellung vor Ihrer Aufnahme in unserem Haus erfolgen und es sollten Ihnen auch schriftliche Kostenübernahmeerklärungen der privaten Krankenversicherung und ggf. der zuständigen Beihilfestelle vorliegen. In der Regel werden AHB-Maßnahmen von der privaten Krankenversicherung übernommen, da sie wie ein Krankenhausaufenthalt behandelt werden.

Stationäre Rehabilitationsmaßnahme (Sanatoriumsbehandlung)

Sie können bei Ihrer Krankenkasse oder bei unserer Patientenverwaltung ein spezielles Antragsformular anfordern. Sind Sie zusätzlich beihilfefähig versichert, ist es des Weiteren notwendig bei dem für Sie zuständigen Amts- oder Vertrauensarzt vorstellig zu werden. Dieser sollte Ihnen dann ein Gutachten ausstellen welches bescheinigt, dass eine Sanatoriumsbehandlung notwendig ist und nicht durch eine andere Behandlung mit gleicher Erfolgsaussicht ersetzt werden kann. Dieses Gutachten ist bei der zuständigen Beihilfestelle zur weiteren Entscheidung einzureichen.

Achten Sie darauf das Ihnen keine Heilkur bescheinigt wird. Hierbei handelt es sich im Gegensatz zur Sanatoriumsbehandlung nicht um einen stationären Aufenthalt und es bleibt Ihnen selbst überlassen sich um Unterkunft und Verpflegung zu kümmern. Ebenso gewährt Ihnen die Beihilfe hier nur einen kleinen Zuschuss im Gegensatz zur stationären Rehamaßnahme.

Um in unserer privaten Rehaklinik die anstehende Maßnahme durchführen zu können, weisen Sie direkt in Ihren Anträgen auf uns als Ihre Wunschklinik hin.

Achtung:
Im Gegensatz zur Anschlussheilbehandung wird die Rehamaßnahme als klassisches Heilverfahren oder Sanatoriumskur / Sanatoriumsbehandlung häufig nicht im vollen Umfang von der privaten Krankenversicherung erstattet. Sie erhalten je nach Ausgestaltung des zwischen Ihnen und Ihrem Versicherer abgeschlossenen Vertrages eine volle oder –was häufiger der Fall ist- nur teilweise Erstattung oder Zuschüsse.

Private Akutbehandlung als Reha-Alternative

Sollte Sie Rehamaßnahmen (Sanatoriumsbehandlungen) bei Ihrer privaten Krankenversicherung nicht mit abgedeckt haben und Ihnen somit ggf. nur ein geringer pauschaler Zuschuss zustehen, steht Ihnen noch eine weitere Möglichkeit in unserem Hause offen. Durch unsere Anerkennung als „gemischte Krankenanstalt“ bei den Verbänden der privaten Krankenversicherer dürfen wir auch stationäre Akutbehandlungen durchführen. Anders als in reinen Akutkliniken sind diese allerdings vorab von Ihrer Versicherung genehmigungspflichtig.

Wir empfehlen Ihnen sich von Ihrem vorbehandelnden Arzt einen Einweisungsschein zur Akutbehandlung in unserem Haus ausstellen zu lassen. Diesen reichen Sie mit einem kurzen Anschreiben und der Bitte um Genehmigung einer Akutbehandlung in der gemischten Krankenanstalt „Klinikum Bad Bocklet“ ein. Wenn Ihre Versicherung hier zustimmt, erhalten Sie ihren vollen versicherten Anteil für den Aufenthalt in unserem Hause erstattet.

Die private Rehamaßnahme ist genehmigt. Was nun?

Sobald Ihnen die schriftliche Genehmigung Ihrer privaten Krankenkasse vorliegt können Sie sich zur individuellen Terminvereinbarung sowie für alle Fragen rund um Ihren Aufenthalt an die Kolleginnen unserer Patientenverwaltung unter der Rufnummer 09708 79-3493 oder der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Bitte denken Sie daran, uns folgende Unterlagen zuzusenden:

  • unterschriebener Aufnahmevertrag (hier downloaden)
  • Kopie der Reha-Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse
  • Arztbericht Ihres vorbehandelnden Arztes, ggf. Psychologen und ggf. Beihilfestelle
  • Entlassungsbericht der vorbehandelten (Akut-) Klinik
  • falls vorhanden: Röntgenbilder, Kernspin-Aufnahmen, Laborberichte

Sobald uns ein Abdruck der Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenversicherung oder der unterschriebene Aufnahmevertrag vorliegt, erhalten Sie sowohl einen Aufnahme- als auch einen medizinischen Fragebogen.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Die Abrechnung erfolgt über tagesgleiche Pflegesätze, welche zugleich den mit den Sozialversicherungsträgern vereinbarten Pflegesätzen entsprechen. Diese inkludieren Unterkunft, Vollverpflegung sowie stationsärztliche, pflegerische und therapeutische Leistungen.
Die Wahlleistung Chefarzt wird nach der gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Hier werden alle Chefarztleistungen sowie die durch den Chefarzt delegierten Leistungen gesondert zum Pflegesatz liquidiert.

Pflegesatz private Rehabilitation:

Innere Medizin/Onkologie Reha 126,25 €
Innere Medizin/Onkologie AHB 136,70 €
Urologie Reha 119,24 €
Urologie AHB 129,90 €
Orthopädie Reha 125,24 €
Orthopädie AHB 136,15 €
Psychosomatik 135,60 €
Geriatrie 187,58 €

zzgl. Kurtaxe/FVA in Höhe von derzeit 3,10 € pro Tag und Person
zzgl. Chefarztbehandlung, erbrachte Leistungen nach GOÄ (Wahlleistung)
(zzgl. Zimmer auf der Sonnenseite mit Talblick, 8,00 € pro Tag bzw. 50,00 € pro Woche je Person)

Vorteile der privaten Reha bei uns:

1. Vorteil: günstige Preise für Klinikleistungen

Unsere tagesgleichen Pflegesätze für Privatversicherte entsprechen den Konditionen, die wir auch mit den Sozialversicherungsträgern vereinbart haben. Das bedeutet für Sie keine überhöhten Zuzahlungen außerhalb Ihrer vertraglichen Vereinbarung mit Ihrer Privatversicherung oder gesetzlichen Eigenanteilen (Beihilfe).

(Bei anderen Rehakliniken, die für Privatpatienten höhere Tagessätze berechnen als für gesetzlich Versicherte, müssen Sie hier im Gegensatz zu uns mit massiven Aufschlägen und Eigenanteilen rechnen.)

Wer zahlt die Reha wenn man privat versichert ist?

Antwort: Das ist von der persönlichen Situation, den Versicherungsstatus abhängig.

  • Wer angestellt berufstätig ist, bekommt in der Regel die Reha von der gesetzlichen Rentenversicherung bezahlt
  • Wer voll selbstständig tätig ist muss sein Versicherungsvertrag prüfen

Was kostet eine private Reha?

Antwort: Eine Reha als Privatpatient kostet in aller Regel:

  • den Tagessatz der Rehaklinik / Abteilung
  • die Therapieleistungen
  • ggf. Labor- & Diagnostikleistungen
  • Chefärztliche Leistungen nach Wahlleistungsvereinbarung

2. Vorteil: Direktabrechnung mit Ihre privaten Krankenkasse

Wir bieten als besonderen Service bei Vorlage der Kostenübernahme-Erkläung für unser Haus unseren privaten Reha-Patienten eine Direktabrechnung mit der privaten Krankenkasse an.

(Andere private Rehakliniken schließen häufig eine Direktabrechnung mit der Privatversicherung aus, was erhöhten Aufwand für Sie bedeutet.)

3. Vorteil: rasche Aufnahmemöglichkeit, kaum Wartezeit

Im Gegensatz zu vielen anderen privaten Rehaklinik / Privatkliniken arbeiten wir mit relativ kurzen Wartezeiten. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand direkt bei unserer Patientenverwaltung. In aller Regel gelingt es uns Terminwünsche bestmöglich umzusetzen.

Private Reha Klinik für Privat Rehakur

Lage der Rehaklinik

Bad Bocklet ist inmitten des Bäderlandes Bayrische Rhön, im Norden Bayerns unweit der Städte Bad Kissingen, Bad Neustadt gelegen.
Umgeben von viel grüner Natur schmiegt sich die Rehaklinik an den Waldrand oberhalb des Saaletals. Etwas erhöht über Bad Bocklet genießt der Reha-Gast somit tolle Ausblicke in die Rhön oder fast bis ins Nachbarbad Bad Kissingen. Ein herrlicher Kur-Park, viele Wiesen und Wälder und die oftmals historische Architektur der Kurorte in unmittelbarer Umgebung locken zu Ausflügen.

Rad- und Wanderwege, Nordic-Walking-Routen oder auch Kanutouren können oft direkt vor der Rehaklinik, oder ganz in der Nähe davon begonnen werden.
Durch eine günstige Verkehrsanbindung (Autobahnen A 7 und A73) ist eine gute Erreichbarkeit aus ganz Deutschland gegeben. Aber auch mit der Bahn anreisenden können über die Bahnhöfe Schweinfurt oder Bad Kissingen (Abholung organisieren wir gerne auf Wunsch) bequem anreisen.
Nächstgelegene größere Orte sind Bad Kissingen 10 km, Bad Neustadt 20 km, Schweinfurt 30 km, Würzburg 50 km.

Sie können eine private Reha in der Rehaklinik für privat Versicherte durchführen.

Team der Patientenverwaltung

Montag - Donnerstag: 07:30 Uhr - 16:30 Uhr
Freitag: 07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Tel.: 09708 79-3493
Fax: 09708 79-3435
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei allen Fragen und Problemen rund um die Beantragung Ihrer privaten Rehabilitationsmaßnahme ist Ihnen unser kostenloser und unverbindlicher Beratungsservice der Patientenverwaltung gerne behilflich. Kontaktieren Sie uns hier direkt online oder rufen Sie an unter 09708 79-3493!

Datenschutzhinweise bestätigen & Zustimmung geben

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

    weiter zu den Reha-Kliniken für

Beratung & Anmeldung

Sie haben Fragen zu unseren Behandlungen oder möchten sich zu einer Reha anmelden?

09708 79-0Online Anfrage stellenInfomaterial anfordern
Reha & Kur beantragenWir unterstützen Sie bei Ihren Reha/Kur-Antrag und sind gerne für Sie da.

Sie möchten Ihre Reha- oder Kur richtig beantragen? Hier finden Sie Informationen und Hilfe beim Ausfüllen des Reha-Antrags.

Hilfe beim Reha-Antrag
Reha mit BegleitungReha mit dem Partner oder Begleitung

Sie haben die Möglichkeit als Begleitperson zur Reha gemeinsam mit Ihrem Partner an der Reha teilzunehmen und beispielsweise Ihre Gesundheit checken zu lassen.

Hier informieren
Bilder & AmbienteBilder, Ambiente und Ausstattung im Rehazentrum und Kurhotel Bad Bocklet

Schauen Sie sich auf unserer Bilder-Seite um und überzeugen Sie sich von unserem Ambiente.

Jetzt anschauen
Darum Bad Bocklet Gute Gründe für eine Rehabilitation im Kurort Bad Bocklet

Welche Vorteile eine Reha oder Kur in Bad Bocklet hat und warum Sie diese hier im Kurort durchführen sollten erfahren Sie hier.

8 gute Gründe

Kontakt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Dann haben wir folgende Möglichkeiten für Sie:

Kontakt aufnehmen Prospekte anfordern Online Anfrage stellen
×
 Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Infos & Erklärung