Weihnachtsplätzchen leicht genießen!

Plätzchen

Plätzchen gehören für Viele zur Weihnachtszeit dazu. Es bereitet Freude die Plätzchen zu Backen und Verzieren, jedoch stecken in den meisten Plätzchen viele versteckte Kalorien.

Um dennoch nicht auf den Genuss verzichten zu müssen, gibt es auch kalorienärmere Varianten:

  • Kokosmakronen, Haferflockenkekse, Hefegebäck und Quarkstollen sind kalorienärmer als Mürbeteiggebäck, Lebkuchen und Christstollen
  • Zucker und Fett kann meistens beim Originalrezept reduziert oder halbiert werden. Als Zuckerersatz lassen sich Plätzchen auch mit Süßstoff backen.
  • Ebenso lässt sich unauffällig das helle Mehl mit Vollkornmehl austauschen, v.a. bei Stollen oder Plätzchen mit Nüssen und weihnachtlichen Gewürzen.
  • Makronen backen sich auch ohne Oblaten, z.B. Kokosmakronen, Nussmakronen.
  • Husarenkrapfen mit brennwertreduzierter Konfitüre, Fruchtaufstrich oder selbsthergestellte Konfitüre mit Verhältnis 3:1 zubereiten.
  • Um eine günstigere Fettsäurenzusammensetzung zu erreichen, kann statt Butter und Backmargarine eine Reformmargarine, wie Deli Reform, Bellasan Vitareform verwendet werden.

Hier ein Beispiel für ein fett- und zuckerreduziertes Sesam-Vollkorn-Gebäck:

Folgende Zutaten werden benötigt (ergibt ca. 50 Kekse):

  • 5 EL Rapsöl
  • 50g Zucker oder 1-2 EL Süßstoff
  • 2 Eier
  • 100 g Vollkornmehl (z.B. Dinkelvollkorn)
  • 80 g Sesam
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Kokosflocken
  • 3 EL Milch 1,5%

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Ofen auf ca. 180°C vorheizen. Mit 2 kleinen Löffeln Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Kekse ca. 10-12 min. backen.

Tipp: nach Belieben können auch verschiedene Nüsse und Trockenfrüchte eingesetzt werden.

Nährwerte pro Keks ohne Zucker (ca. 11g):

 EnergieEiweißFettKohlenhydrate
 41 kcal 1 g 2 g 3 g