Die Kliniken Bad Bocklet AG überreicht Spende an Tierheim Wannigsmühle

Gemeinsame Spendenaktion von Kliniken, Mitarbeitern und Patienten

Bad Bocklet/Wannigsmühle, 9. Juli 2021 – Die Kliniken Bad Bocklet AG (KBB) hat am 9. Juli 2021 dem Tierheim Wannigsmühle eine großzügige Spende überreicht. Gemeinsam mit Mitarbeitern und Patienten möchte die Klinikgruppe damit einen Beitrag zum Wiederaufbau des nach einem Großbrand am 9. Juni 2021 zerstörten Tierheims leisten.

Die Kliniken Bad Bocklet AG wurde durch Frau Dr. Antje Geier, Kaufmännische Leiterin der Kliniken Bad Bocklet AG, und Frau Stephanie Böhm, Kaufmännische Leiterin der Hescuro Bad Kissingen, vertreten. Vor Ort überreichten die beiden Damen den Spendenumschlag an Frau Ursula Böhm, Leiterin des Tierheims, und konnten sich ein Bild vom Ausmaß des Brandes machen. Unzweifelhaft wird es noch Monate dauern, bis alle Schäden beseitigt sind und das Tierheim wieder in gewohnter Weise für seine Schützlinge da sein kann. „Wir hoffen, hierzu einen Beitrag leisten zu können, da uns das Tierheim und das Wohlergehen der Tiere seit Jahren am Herzen liegt „, sagt Frau Dr. Antje Geier. Die Kliniken Bad Bocklet AG unterstützt das Tierheim Wannigsmühle bereits seit langer Zeit im Rahmen verschiedenster Maßnahmen, wie bspw. Tierpatenschaften oder Sachspenden durch Klinikleitung und Mitarbeiter oder durch Flohmarktaktionen auf dem Klinikgelände in Bad Bocklet.

Über die Kliniken Bad Bocklet AG

Die Kliniken Bad Bocklet AG betreibt an ihren Standorten in Bad Bocklet und Bad Kissingen staatlich anerkannte private Rehakliniken mit Versorgungsverträgen für alle Krankenkassen und Rentenversicherungsträger. Sie bietet Heilverfahren, Anschlussheilbehandlungen und präventive Gesundheitsleistungen in den Bereichen Innere Medizin mit Urologie und Onkologie, Geriatrie, Orthopädie und Psychosomatik an. Die Unternehmensgruppe versteht sich als regionaler Gesundheitsdienstleister in Unterfranken mit einem überregionalen Einzugsgebiet. Um den eigenen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, setzen die Kliniken bereits in vielen Bereichen fortgeschrittene Informationstechnologie ein. Weitere Informationen unter www.kbb.de.

 

Pressekontakt:

Kliniken Bad Bocklet AG
Maria Bohlig
Tel.: +49 9708 7911
E-Mail: presse@kbb.de